Alles über unseren Verein

Info zu Freundschaftsspielen !!

FLVW Kreis Bochum 28.06.2020

 

Nutzung von zugewiesenen Sportanlagen im FLVW-Kreis Bochum „Die aktuell gültige Fassung der Corona-Schutzverordnung lässt nicht-kontaktfreie Wettbewerbsformen mit einer Anzahl von maximal 30 Personen unter bestimmten Voraussetzungen wieder zu. Gleichzeitig warnt der FLVW vor den nach wie vor bestehenden Gefahren einer Corona-Infektion. Deswegen sind folgende Voraussetzungen für die Genehmigung von Testspielen zwingend notwendig: In Bochum sind die nutzenden Vereine aufgefordert ihr Konzept für F-Spiele dem zuständigen Amt „Referat für Sport und Bewegung“ vorzulegen. Ähnliches gilt auch für die Mannschaften aus Witten und Hattingen. Grundsätzlich ist damit die Nutzung im Rahmen der Ihnen sonst zugewiesenen Zeiten ab dem 1.7.2020 wieder möglich. Durch die Corona-Schutzverordnung vom 30.05.2020 ist beim Sport auch die nicht-kontaktfreie Ausübung im Freien ohne Mindestabstand wieder möglich. Wie auch für normale Treffen im öffentlichen Raum gilt hier aber die Obergrenze von 10 Personen, die zurück verfolgbar sein muss. Dies gilt auch für die nunmehr wieder zu öffnenden Dusch- und Waschräume, Umkleide, Gesellschafts- und sonstige Gemeinschaftsräume. Außerdem ist ab dem 30.05.2020 im Breiten- und Freizeitsport die Durchführung von Wettbewerben im Freien zulässig. Die Obergrenze von 10 Personen ist auch hierbei zu beachten. Vor der Durchführung solcher Wettbewerbe ist dem Gesundheitsamt jeweils ein Hygiene- und Infektionsschutzkonzept vorzulegen. Sportfeste und ähnliche Veranstaltungen sind weiterhin bis zum 31.08.2020 untersagt. Unter Beachtung der allgemeinen Kontaktbeschränkungen (Einhaltung des Mindestabstands, etc.) ist zu zuvor genannten Anlässen das Betreten der Sportanlagen durch bis zu 100 Zuschauer zulässig. Das zuständige Amt weist nochmals darauf hin, dass die Einhaltung der in § 9 der Corona-Schutzverordnung genannten Vorgaben, durch den Verein gewährleistet werden muss. Die aktuelle Corona-Schutzverordnung einschließlich der Anlagen finden Sie u. a. auf der Homepage der Stadt Bochum unter dem Stichwort "Corona". Ebenso ist der Verein für die Umsetzung der allgemeinen Verhaltensregeln und der Regeln zur Einhaltung von Hygiene, nachzulesen u. a. auf der Seite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, verantwortlich. Empfehlungen zu Freundschaftsspielen im Kreis

Der Kreis Bochum stellt nachfolgend einige Bedingungen für F-Spiel zusammen. Freundschaftsspiele sind seit dem 01.07.2020 wieder unter der oben erwähnten Corona-Schutzverordnung und unter folgenden zusätzlichen Bedingungen erlaubt: Es dürfen max. 30 Sportler auf dem Platz sein. D. h.: Zu den 30 Sportlern gehören je Mannschaft 11 Spieler plus je 3 Ergänzungsspieler plus 1 Schiedsrichter (= 29 Personen), Und es dürfen bis max. 100 Zuschauer auf die Anlage. Dazu gehören Trainer, Betreuer, SR-Assistenten, Ordner, Vereinsmitarbeiter, etc. und dürfen sich an der Außenlinie aufhalten. Die Ergänzungsspieler dürfen auf der Auswechselbank Platz nehmen - allerdings nur, wenn diese groß genug ist. Dieses hängt natürlich von der Beschaffenheit der jeweiligen Platzanlage ab, sicherheitshalber so wie in der BuLi. Der gastgebende Verein muss sich an die Corona-Regeln halten, Hygienepläne bei der jeweiligen Stadt eingereicht haben und auf den Sicherheitsabstand von 1,5 m achten.

Dazu bereitet jederVerein eine Namensliste der geplanten Spieler mit Trainer, Co-Trainer, Betreuer, etc. vor, in der sich jeder persönlich einzutragen hat. Die Listen sind vom gastgebenden Verein einzusammeln und 4 Wochen aufzubewahren. In den Umkleidekabinen dürfen sich zeitgleich nur max. 10 Personen aufhalten. Das ist für Fußballteams kaum durchführbar. Es wird daher dringend empfohlen einen Hinweis an die teilnehmenden Vereine/Mannschaften zu geben, umgezogen zu der Veranstaltung zu erscheinen und auch nach dem Spiel sofort wieder die Platzanlage zu verlassen. Bei den Zuschauern auf der Platzanlage ist es dagegen schon eher durchführbar. Jeder Zuschauer, SR u. SRA, Mitarbeiter der Vereine, etc. muss sich zwecks Rückverfolgung in eine vorbereitete Namensliste eintragen mit Datum, Zeiten, Anschrift, Telefonnummer und Unterschrift. Wir bitten dennoch, die F-Spiele möglichst auf ein Minimum zu reduzieren, um nicht einen für später geplanten Start der neuen Saison zu gefährden. Ferner weist der FLVW darauf hin, dass Freundschaftsspiele rechtzeitig ins DFBnet eingestellt werden müssen. Die zuständigen SR-Ansetzer*innen werden Schiedsrichter für das Spiel einteilen. Schiedsrichter die in der Corona-Zeit keine Spiele übernehmen möchten, erleiden dadurch keinen Nachteil und werden weiter zum Soll ihres Vereines gezählt, da sie sich nur freiwillig zur Leitung von Freundschaftsspielen bereit erklären können. Turniere / mehrere Spiele pro Tag Zunächst bis zum 31.8.20 wird der Kreis BO keine Turniere, o. ä. Veranstaltungen genehmigen. Hinweis: Bei einem Turnier muss der ausrichtende Verein, wie bisher, das Turnier dem Kreisvorsitzenden zur Genehmigung vorlegen - mit allen erforderlichen Unterlagen und der Platzzuweisung der Stadt. F-Spiele in der Woche und am Wochenende Es ist pro Wochentag nur ein F-Spiel möglich. An einem Wochenende müssen zwei oder mehrere F-Spiele zeitlich so weit auseinandergelegt werden (min. 1 Std.), bis die Mannschaften des vorherigen Spiels die Platzanlage verlassen haben. Unterschiede gibt es in den Altersklassen der G- bis D-Junioren. Diese Spiele werden auf Kleinspielfeldern ausgetragen und die Anzahl der teilnehmenden Spieler, sowie die Spieldauer sind hierbei reduziert. Es dürfen an einem Tag auch zeitversetzt zwei Spiele durchgeführt werden, ein Parallelspielbetrieb halten wir allerdings für nicht angemessen. Weitere Hinweise Sollten sich in Zukunft besondere Situationen im Rahmen der Corona-Pandemie ergeben, behält sich der Kreis vor, neue aktuelle Entscheidungen zu treffen. Freundschaftsspiele werden nur dann genehmigt, wenn sie im DFBnet eingetragen wurden und den örtlichen Vorgaben der Ordnungsämter entspricht. Jegliche Haftung des FLVW ist ausgeschlossen.

Hygienekonzept bestätigt !!

Corona Hygiene- und Sicherheitskonzept SV Teutonia Riemke 1919 e.V./Fussball 

 

Für das Sporttreiben beim SV Teutonia Riemke sind folgende Regelungen einzuhalten. Bei Nichtbeachtung erfolgt ein vorübergehender Ausschluss vom Sportbetrieb.

 

I. Generell für alle Sporttreibenden und Mitarbeitende gilt:

1 Die Trainer und Teilnehmenden reisen bereits in Sportkleidung zur Sporteinheit an. Auf Fahrgemeinschaften wird verzichtet.

2 Jeder Teilnehmende muss folgende Kriterien erfüllen:

a Es bestehen keine gesundheitlichen Einschränkungen oder Krankheitssymptome.

b Es bestand für mindestens zwei Wochen kein Kontakt zu einer infizierten Person.

3 Vor und nach den Sporteinheiten muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Dieser kann während der Sporteinheit abgelegt werden.

4 Vor und nach dem Sport gründlich die Hände waschen.

5 Kein Händeschütteln, keine Umarmung, kein Abklatschen o.ä.

6 Mindestabstand von 1,5 Meter (doppelte Armlänge) zu anderen Personen halten.

7 Maximal 1 Sportler pro 10 qm Sportfläche.

8 Genutzte Sportgeräte werden von den Teilnehmenden nach Nutzung desinfiziert. Materialien, die nicht desinfiziert werden können, werden nicht benutzt.

9 Jeder Teilnehmende bringt seine eigenen Handtücher und Getränke zur Sporteinheit mit.

10 Gästen und Zuschauern ist der Zutritt zur Sportstätte nicht gestattet. Kinder unter 12 Jahren dürfen durch eine Person begleitet werden.

11 Niesen und Husten erfolgt in die Armbeuge oder in ein Einmal-Taschentuch.

12 Alle Teilnehmenden verlassen die Sportanlage unmittelbar nach Ende der Sporteinheit.

 

II. Die Trainer haben zusätzlich folgende Punkte zu beachten:

1 Bei jeder Sporteinheit sind die Teilnehmenden in einer Anwesenheitsliste zu erfassen. Die Listen sind mindestens 4Wochen aufzubewahren.

2 Die Trainer weisen die Teilnehmenden vor Beginn der Sporteinheit auf die Sicherheits- und Hygienemaßnahmen hin und gewährleisten die Einhaltung. Bei Nichtbeachtung werden Teilnehmende vom Sport ausgeschlossen.

3 Im Falle eines Unfalls /Verletzung müssen sowohl Ersthelfer*innen als auch der/die Verunfallte/Verletzte einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Im Falle einer Wiederbelebung wird der Mund der wiederzubelebenden Person mit einem Tuch bedeckt, die Herzdruck-Massage durchgeführt und ggf. auf Beatmung verzichtet.

4 Sämtliche Körperkontakte müssen vor, während und nach der Sporteinheit unterbleiben. Dazu zählen auch sportartbezogene Hilfestellungen sowie Partnerübungen.

5 Sportarten mit Körperkontakt und Mannschaftssportarten dürfen nur über ein Alternativ- oder Individualprogramm betrieben werden.

6 Bei Einheiten mit hoher Bewegungsaktivität sollte der Mindestabstand vergrößert werden (Richtwert: 4 – 5 Meter nebeneinander bei Bewegung in gleiche Richtung).

7 Zwischen den Sporteinheiten soll eine Pause von mindestens 10 Minuten liegen, um Hygienemaßnahmen durchzuführen und einen kontaktlosen Gruppenwechsel zu gewährleisten.

8 Hygieneartikel werden seitens des Vereins zur Verfügung gestellt.

Ansprechpartner/Hygienebeauftragte:

 

  • 1. Mannschaft: Peter Schwalm (Trainer), Jörg Schmidt (Betreuer)

 

  • Alte Herren: Ulrich Plath (2. Vorsitzender)

 

Foto der Örtlichkeit:

Erfolgreicher Winterball !!!

25jähriges Vereinsjubiläum für Dirk Tuchel

Ehrung für Gisela Lesaar (25 Jahre), Elfriede Weilandt (40 Jahre),

u. Gisela Wohlfahrt (30 Jahre) 

 

Werner Majchrzak wurde für 35 Jahre Teutonia geehrt

45 Jahre für Peter Golisch

Unglaubliche 65 Jahre hält Gerd Halbherr der Teutonia die Treue

Die "Eisbrecher" brachten den Saal zum toben...

Volle Hütte am "Hausacker"

Der Hauptgewinn ging an Nils Eisner (Spieler 1.Mannschaft)...GLÜCKWUNSCH !!!!

Auch an unsere fleißigen Helfer wurde gedacht...Sie sind immer da, wenn wir Sie brauchen !!!!

 

 

Jubiläumsfeier am 29.06

 Eröffnungsrede des 1.Vorsitzenden

 Der vollbesetze Saal beim Auftritt von Hausmeister "Anton Klopotek"

 Die Moderatoren des Abend"s in der mitte/rechts Marc Kaulitzky u. Marco Bakenecker (ehemalige Jugendspieler)

 Glückwünsche vom TuS Sundern (Sauerland)

 

 Einlass der Gäste

 

 

 

 Auftritt der Mädels von" Hoopsart"

Teutonia feiert 100jähriges

100 Jahre "Teutonia"

 

                                         

 in diesem Jahr feiern wir ein nicht alltägliches Jubiläum. Als Bochumer Fußballverein sorgen wir dann seit 100 Jahren im Stadtteil Riemke „für Bewegung“. Neben unserem Angebot Fußball zu spielen und den Fußballsport hautnah zu erleben übernehmen wir damit seit je her auch soziale und gemeinnützige Verantwortung, die weit über den Sport hinausgeht.

Unser Jubiläum wollen wir Mitte des Jahres, am 29.06, auf unserem ehemaligen Sportplatz am Hausacker mit den Menschen aus unserem Stadtteil, Freunden, dem Verein Nahestehenden, unseren Mitgliedern sowie Verantwortlichen aus Politik, Kommune und dem Bochumer Sport in einem gebührenden Rahmen feiern.
Für das Fest stehen schon einige Highlights, wie eine Schlagersängerin, ein Kabarettist und eine Akrobatik-Show fest.
Zudem wird uns  ein DJ mit Musik beschallen.

Desweitern werden über das ganze Jahr verteilt einige Events stattfinden, hierzu folgen dann zeitnah weitere Info`s.


Damit das Jubiläumsjahr ein voller Erfolg wird, bedanken wir uns jetzt schon für die zahlreichen Unterstüzungen unserer Sponsoren.




Mit sportlichem Gruss

Vorstand

Es ist vollbracht !!!

Unsere neue sportliche Heimat an der "Hunsrückstraße".

1. Mannschaft Saison 18/19

Neugestaltung des Sportplatzes

(vorläufiger Plan der Umgestaltung)

 

An dem neuem Projekt" "Vom Hausacker zum Urban Green" dass auf unserer alten Anlage ensteht ,werden wir uns aktiv beteiligen.Wir haben uns offiziell um die Mitgestaltung beworben und werden in der Freilufthalle einmal pro Woche ein Training für Kinder/Jugendliche anbieten.

Wir erhoffen uns dadurch wieder in die Jugendarbeit einsteigen zu können. Bei dieser Aufgabe benötigen wir natürlich Unterstützung und hoffen das der eine oder andere Teutone dieses Projekt positiv mitgestaltet.

Solltet ihr noch Fragen oder Ideen zu diesem Thema haben. sprecht uns einfach an,wir freuen uns über jede Anregung.

 

Weitere Info's werden immer zeitnah bekannt gegeben !!!

 

 

Mit sportlichem Gruss

Christian Berg

Stadtspiegelbericht Mai 2017

News im Stadtspiegel

AH/AL auf Mallorca

Die Truppe versteht sich nicht nur auf dem Platz....auch beim Feiern ist es ein tolles Team.

Wir verbrachten wunderschöne fünf Tage auf der Insel. Wiederholung erwünscht..!!!

 

Geburtstagsüberraschunng für einen treuen "Teutonen"

Am Freitasg, 12.August haben wir unserem Freund Hannes nachträglich zu seinem Geburtstag überrascht und für ihn eine Feier organisiert. Mit kühlen Getränken und Leckereien vom Grill haben wir alle zusammen einen schönen Abend verbracht.

 

50 Jahre/AH TuS Sundern (Sauerland)

 

Veränderung im Vorstand

Auf der letzten JHV wurde Christian Berg für zwei weitere Jahre als 1.Vorsitzender wiedergewählt.

Neu in den Vorstand dagegen wurden Ulrich Plath (2. Vorsitzender) und Andrea Schöps als 1.Kassiererin aufgenommen.

Allen Vorstandsmitgliedern wünschen wir viel Erfolg bei Ihrer nicht leichten Aufgabe in den nächsten Monaten.

 

 Info´s über die weitere Zukunft und deren Ablauf folgen in Kürze !!!!!!

 

Eindrücke vom Erste-Hilfe-Kurs

Nochmals vielen Dank an Ingo,der unsere verstaubten Kenntnisse an dem Abend

super aufgefrischt hat.

SV Teutonia Riemke 1919 e.V. - Alle Rechte vorbehalten
Copyright 2013

©